Navigationspfad

Iserlohn entführt glückliche Punkte

Es war eigentlich wie immer in den letzten Wochen und Monaten. Die Erste belohnte ihre Leistung nicht

mit drei Punkten und musste am Ende wie schon so oft eine unglückliche Heimniederlage gegen den FC Iserlohn einstecken. 1:2 (0:0) hieß es beim Schlusspfiff. Dabei hatte unser Team einen guten Tag und lieferte dem Tabellendritten mehr wie Paroli. Einziges Manko bei der engagierten Leistung war die Torausbeute. So strafte der Gegner in der 62. Minute dieses mit dem 0:1 durch Lukas Lenz. Nur kurz hielt der Jubel über den Ausgleich in der 73. Minute durch Florian Friedrichs, denn schon zwei Minuten später lochte erneut Lukaz Lenz zum 1:2 ein. Als in der Schlussphase der Gast sich zahlenmäßig durch gelb-rot noch dezimierte und der Schiedsrichter auf Strafstoß entschied, schien zumindest ein Pünktchen drin zu sein. Doch Christian Schmidt scheiterte am Gästekeeper. Somit bleibt unter dem Strich wieder die Erkenntnis, dass am Ende der Gegner jubelt und die Punkte einsackt, und unsere Jungs mit leeren Händen dastehen. Kopf hoch und abhaken Jungs, die Seuchensaison ist bald vorbei und es kommen wieder bessere Zeiten.